Wir bauen Haus am Wald

Unsere Erfahrungen mit Massivhaus Rhein-Lahn
 
 

Bitumenanstrich der Fugen

 

Die Jungs waren am nächsten Tag schon sehr fleißig, wo wir um 08:30 auf die Baustelle kamen (Obwohl es Samstag war!). Die Verschalung wurde komplett abgemacht. Wichtig ist, dass der Beton bis ganz unten angekommen ist und unten an der Bodenplatte rausgeflossen ist:

 

-------------------------------------------------------------------------------

 Das Fugenblech in der Ecke war oben noch zu sehen:

--------------------------------------------------------------------------------

 Anschluss der Innenwand an die Aussenwand sah so aus.. Ein ziemlich großer Spalt?!

--------------------------------------------------------------------------------

Nach einer Grundierungsschicht wurde ein Netz + Bitumenmasse an allen Fugen (horizontal+vertikal) aufgetragen. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme von Rhein-Lahn, da eigentlich ist das Fugenblech da um vor dem Eindrigen des Wassers ins Haus zu schützen:

 

--------------------------------------------------------------------------------

Bis auf ein paar Stellen eine saubere Arbeit... Nach Reklamation bei Herrn Hartmann wurden die Stellen korrigiert und ausgebessert...


--------------------------------------------------------------------------------

 Auf unseren eigenen Kosten haben wir als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme eine Dampfsperre an allen Kelleraussenwänden angebracht (2-facher Bitumenanstrich), um eventuelle Kondensationsprobleme im Keller entgegenzuwirken...

 

11.7.16 21:19, kommentieren

Bewehrung der Decke KG + Betonierung

Heute vormittag wurde die Bewehrung der Decke durch den Statiker abgenommen. Es kann betoniert werden!

 

Hier steht später unser Kochinsel.... Der Auslass für die Wasserzufuhr ist da


8.7.16 22:03, kommentieren

Anlieferung der Kelleraußenwände+Filigrandecken

 Sehr aufregend, unser Keller steht!


Es gab zum ersten Mal 2 kleine Mängel, die aber sofort nachgebessert wurden: 

1. Auf einer Wand war ein Überstand, der an die andere Stelle gehörte. Dieser Überstand wurde sofort mit der Flex abgesägt, und an der Stelle wo es hin gehört geschalt.

 

2. In einer Ecke war der Spalt zwischen 2 Wänden ziemlich breit. Es wurde von innen mit dem Bauschaum zugemacht, damit morgen der Spalt mit dem Beton zugemacht wird.


 Was sehr positiv ist, verwendet Massivhaus Rhein-Lahn auch vertikal ein Fugenblech, somit gibt es kein Weg ins Haus für das Wasser ...


Tolle Arbeit von der Firma Hartmann, wir sind sehr begeistert!

 

 

 

7.7.16 17:52, kommentieren

Kellerinnenwände fertig gemauert!

Heute ging es weiter. Alle Wände sind fertig gemauert. Erste Vorbereitungen für die Anlieferung der Kelleraußenwände und Filigrandecken wurde gemacht.

 

Vorbereitungen für die Verschalung unserer Betontreppe:

 

 


 

4.7.16 22:39, kommentieren

Erste gemaurte Wände im Keller

So sieht die fertige Bodenplatte aus:

 

Wir haben uns für JUWO Poroton Steine entschieden. Diese wurden heute auf die Baustelle angeliefert. Es geht los. Auf die Bodenplatte unter der ersten Schicht wird als Trennung Pappe aufgelegt. Zwischen ersten und zweiten Steinschicht wurde eine Bitumenbahn gelegt, um vorm Eindringen der Feuchtigkeit zu schützen.  

1.7.16 17:26, kommentieren

Bodenplatte ist betoniert

Die Bodenplatte wurde heute morgen um 09:00 betoniert. Weniger als in 2 Stunde war  die Bodenplatte fertig!

 


30.6.16 17:05, kommentieren

Rohbau Hartmann - Bewehrung der Bodenplatte

Als wir heute Abend auf der Baustelle waren, hat uns eine große Überraschung erwartet: es geht sehr zügig voran. Die Bewehrung für die Bodenplatte wurde an einem Tag fertiggestellt! Die Jungs sind sehr fleißig und haben sehr sauber gearbeitet!

In Hessen ist es Pflicht, das ein Statiker vor Ort überprüft, ob statisch relevante Bauteile genauso wie in der Berechnung ausgeführt wurden. Üblicherweise macht es der gleiche Statiker, der auch die Statik berechnet hat. Sein Angebot war uns allerdings zu teuer! In einem anderen Baublog haben wir eine Empfehlung für einen viel günstigeren Statiker bekommen! Diese Leistung ist bei MRL nicht inbegriffen, da es nur in Hessen so eine Pflicht gibt.

Der Statiker hat sein ok gegeben!

Was zu beachten ist: das Fugenblech, was später als Dichtung zwischen den Wandelementen dienen soll, muss immer zwischen den 2 Stahlstäben platziert werden.

 

29.6.16 23:58, kommentieren

Schock! Rechnung für die Erdentsorgung!

Heute kam die Rechnung für die Erdentsorgung!

Wir sind beide in Ohnmacht gefallen, sie ist um einige tausende Euro teurer als gedacht! Das bleibt uns ein Rätsel, wie es passieren konnte. Wir haben die Baugrube ausgemessen und das Volumen ausgerechnet. Wir kommen auf eine andere Tonnenangabe. Die Wiegezetteln liegen der Rechnung bei.

Um die Kubikmeter in Tonnen umzurechnen, gibt es unterschiedliche Faktoren von 1,7 bis 2,1. Da es mehrere Tage hinterher geregnet hat und wir im unteren Bereich der Baugrube Steine haben, dadurch kommt vielleicht die Differenz. Nach erneutem Aufmaß und Weitergabe unter anderem auch an unseren baubegleitenden Gutachter kommen 3 verschiedene Ausrechner auf 3 verschiedene Tonnenangaben. Die Wiegescheine belegen zwar die angelieferten Tonnen, nicht jedoch die Herkunft. Wir wollen niemandem was unterstellen, jedoch empfehlen wir allen bauwilligen in Kubikmeter abrechnen zu lassen, statt in Tonnen... Die Rechnung müssen wir bezahlen, da im Rechtsfall die Wiegescheine Priorität haben...


26.6.16 16:32, kommentieren

Wasserpumpe

Die Wasserpumpe wurde heute angebracht, dafür musste man leider die Schotterschicht wieder aufmachen... Das Wasser ist endlich weg!

Das Wetter stabilisiert sich auch! Nächste Woche geht es mit den Arbeiten weiter!


24.6.16 21:22, kommentieren

Schlechtes Wetter

Schlechtes Wetter zieht uns einen Strich durch die Rechnung.. Die Baugrube ist vollgelaufen! Wasserstand etwa 15-20 cm. Eine Pumpe muss her! Das bedeutet für uns zusätzliche Kosten..  24,00 Euro pro Kalendertag...

Das Wasser stand ungefähr eine Woche in der Baugrube.. Ob es so gut ist für den Untegrund?????


 

 

15.6.16 16:15, kommentieren