Wir bauen Haus am Wald

Unsere Erfahrungen mit Massivhaus Rhein-Lahn
 
 

Erste Enttäuschung

Heute kam die Annahme von Bauwerkvertrag.

 Die Freude hält sich leider in Grenzen, denn mehrere Punkte, die wir mit dem Verkäufer mehrmals besprochen haben und die uns wichtig waren, die sogar im Bauwerkvertrag ausgeschrieben sind, falsch angenommen wurden:

 z.B. wir wollten eine große Hebeschiebetüranlage, um einen großzügigen Ausblick zu haben. Komischerweise wurde eine Parallel-Schiebe-Kipp Tür angenommen.

In dem Schreiben stand: es wird keine Ausführungsplanung erstellt. Diesen Punkt konnten wir überhaupt nicht nachvollziehen, da der Verkäufer uns mehrmals zugesichert hat, dass es eine geben wird. 

Wir haben selbstverständlich am nächsten Tag einen Brief rausgeschickt, in dem wir auf die Fehler aufmerksam gemacht haben.

---------------------------------------------------------------------

 AKTUALISIERUNG:

AUSFÜHRUNGSPLANUNG: Es war wohl ein Wortwahl - Fehler des Verkäufers, der die Werkplanung zur internen Prüfung als Ausführungsplanung verkauft hat. Die Vorgehensweise von Massivhaus Rhein-Lahn war nicht entgegenkommend. Die Kommunikation zwischen einzelnen Personen hat nicht stattgefunden. Eine große Enttäuschung.

HEBE-SCHIEBE-TÜR-ANLAGE: Diese wurde ohne Probleme in die Planung reingenommen.

 

9.12.15 22:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen